re:publica 2008 - Die kritische Masse

Nach einer erfolgreichen ersten Ausgabe der Bloggerkonferenz re:publica in 2007 steht dieses Jahr die zweite Konferenz an: An drei Tagen, vom 2. bis zum 4. April 2008, sucht die re:publica "die kritische Masse" und spielt darauf an, dass aufgrund der wachsenden Teilnehmerzahl die re:publica zum Selbstläufer werden kann.

Die zweite re:publica soll vor allem internationaler werden und Aspekte von Blogs, soziale Medien und die digitale Gesellschaft auch über Landesgrenzen hinweg berücksichtigen. Dem internationalen Anspruch entsprechend finden sich im Programm einige englischsprachige Veranstaltungen. Der überwiegende Teil der Veranstaltungen wird in deutscher Sprache gehalten.

Mehr als 800 Blogger, Netzbewohner und Medienmacher erwarten die Veranstalter. Diese können aus über 100 Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops wählen, die sich mit gesellschaftlichen und kulturellen Auswirkungen sozialer Medien wie Weblogs, Wikis und Social Networks auseinandersetzen.

Außerdem kündigten die Veranstalter für den letzten Tag eine Subkonferenz an: "Höhepunkt am Freitag (04.04.) ist eine Subkonferenz zum Thema 'Video-Blogs'. In Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung wird diskutiert, wie Video-Blogs und Video-Plattformen das Mediensystem verändern, wenn Zuschauer zu Akteuren werden."

Übersicht: re:publica 2008 - Die kritische Masse

Konferenz 02.04. bis 04.04.2008
AdresseKalkscheune
Johannisstr. 2
10117 Berlin
Öffnungszeiten2. April: Ab 10:30 Uhr
3. und 4. April: Ab 10:00 Uhr
EintrittspreiseDer reguläre Preis beträgt 60,- Euro für die gesamte Konferenz. Blogger und Podcaster erhalten einen Rabatt von 20,- Euro, wenn sie auf dem eigenen Blog ein re:publica-Banner einbauen. Unternehmen zahlen 100,- Euro pro Person.
VeranstalterSpreeblick und newthinking communications GmbH
OrtBerlin (Deutschland)
Turnusjährlich
Online-Reservierung