23C3 - Chaos Communication Congress: Who can you trust?

Wie immer "zwischen den Jahren" findet der nunmehr 23. Chaos Communication Congress (kurz 23C3) im Berliner Congress Center in der Nähe des Alexanderplatzes statt. Zwischen Weihnachten und Neujahr geht es dieses Jahr um das Thema: "Who can you Trust?" - Wem kann man vertrauen?

Der 23C3 ist nicht nur für Hacker interessant; auch Anwendern, die sich für gesellschaftliche Phänomene der Computertechnik interessieren, bietet der Kongress verschiedene Vorträge. Zudem sollen auch wissenschaftliche Erkenntnisse präsentiert werden.

Wie schon 2005 sind neben den deutschen Vorträgen auch wieder eine ganze Reihe englischer Vorträge an den vier Kongresstagen geplant. 2006 finden sich unter den Vorträgen Themen wie die Zukunft von Open Source oder Sicherheitslücken bei Fingerabdruck-Scannern. Digitale Bildforensik steht ebenso auf dem Plan wie Cross-Site-Scripting und das Hacken von Xbox 360, PlayStation 3, Wii und Nintendo DS. Darüber hinaus sind elektronische Reisedokumente wieder ein Thema, genauso wie Zensur.

Eine Vorregistrierung ist nicht erforderlich. Die Veranstalter erwarten vor allem für den 27. Dezember 2006 im Zeitraum zwischen 11 und 13 Uhr längere Schlangen. Wer diese vermeiden will kann die Tickets bereits am späten Nachmittag des 26. Dezember 2006 erwerben.

Weitere Informationen:

Übersicht: 23C3 - Chaos Communication Congress: Who can you trust?

Kongress 27.12. bis 30.12.2006
AdresseBerliner Congress Center
Alexanderplatz 11
10178 Berlin
ÖffnungszeitenDie Öffnungszeiten variieren sehr stark und sind am besten dem "Fahrplan" zu entnehmen.
EintrittspreiseBusinessticket: 250,- Euro
Förderticket: 150,- Euro
Standard: 80,- Euro (Tageskarte 30,- Euro)
CCC-Mitglieder: 50,- Euro (Tageskarte 20,- Euro)
Schüler: 35,- Euro (Tageskarte 10,- Euro)
VeranstalterChaos Computer Club e.V.
OrtBerlin (Deutschland)
Turnusjährlich