Wizards of OS 3 - The Future of the Digital Commons

Auf der internationalen Konferenz "Wizards of OS 3" im Berliner Congress Center werden sich drei Tage lang 100 Fachleute aus 23 Ländern Gedanken über die Zukunft unseres digitalen Gemeinwesens machen. Programmierer, Künstler, Wissenschaftler und Aktivisten präsentieren ihre Projekte, leiten Workshops und diskutieren mit den Teilnehmern, wie freie Software, freie Inhalte, freie Netze und offene Archive für eine neue Wissensordnung fruchtbar gemacht werden können.

Die WOS 3 präsentiert erfolgreiche Beispiele auf dem Weg dorthin, die zur Nachahmung und Weiterentwicklung anregen sollen, zum Beispiel die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia und das freie Hardware-Design des Simputers. "So wie unsere natürliche Umwelt nur dank einer inzwischen mächtigen (Umweltschutz-)Bewegung erhalten bleibt, braucht unsere digitale Umwelt entsprechenden Schutz vor der Privatisierung", heißt es seitens der Veranstalter. Der globalen Herausforderung einer geeinten Bewegung für die Wissensfreiheit stellen sich u.a. Lawrence Lessig, Gründer der Creative Commons-Initiative, die Allmende-Forscherin Charlotte Hess und der Rechtsprofessor und Autor der GPL Eben Moglen.

Übersicht: Wizards of OS 3 - The Future of the Digital Commons

Messe 10.06. bis 12.06.2004
AdresseBerlin Congress Center
Alexanderplatz Berlin
EintrittspreiseAlle drei Tage 50,- Euro, ermäßigt 25,- Euro. Einzelne Tage 25,- respektive 10,- Euro. Teilnehmende Unternehmen zahlen 500,- Euro. Sponsoren können ab 800,- Euro offiziell in der Unterstützer-Liste gelistet werden.
VeranstalterWizards of OS (WOS) e.V.
OrtBerlin (Deutschland)
Turnusjährlich
Online-Reservierung